Buchtipps

Eine wundervolle Hommage an die Science-Fiction und Horror Autor_innen des 20. Jahrhunderts! Matt Ruffs neuer Roman ist in den streng segregierten USA der 50er Jahre angesiedelt und inspiriert vom The Negro Motorist Green Book, eine Art Reiseführer mit Tipps und Hinweisen zu Orten, an denen Schwarze in relativer Sicherheit rasten, essen oder...
The Overstory is the story of nine strangers, each having their own extraordinary and specific relationship with trees, who are summoned to save the States decreasing acres of old-growth forest. A great variety of background stories enfolds, when Powers brilliantly circles from the outgoing 19th century to the Timber Wars of the late 1990’s and...
Eine ungewöhnliche Geschichte der Digitalisierung unserer Welt. Der Autor zeigt in seinem Buch die Schwierigkeiten und Erfolge auf, welche die Menschheit auf ihrem Weg in den Computer begleitet haben. An unerwarteten, aber zutreffenden Beispielen wie Robert Lembkes Sendung „Was bin ich?“ oder Aktenzeichen XY wird die Geschichte der Vorgänger von...
Frankreich 1940: Der Einmarsch der Deutschen Wehrmacht in Frankreich steht kurz bevor. In Paris herrscht eine gedrückte Stimmung. Ausländer haben es nicht leicht, es sei denn, sie heißen James und Nora Joyce und leben in einem Pariser Hotel. Ein anderer Ire ist ebenfalls in Paris: Der Schriftsteller Samuel Beckett. Er wohnt in einer - für seine...
Ehekrieg, verletzte Gefühle, Schuld und Sühne. Das sind die Themen der Tertralogie von Ford Madox Ford. Klaus Buhlert hat "Das Ende der Paraden" als fesselndes siebenteiliges Hörspiel inszeniert. Es ist die Geschichte von Christopher Tietjens(gesprochen von Felix Goeser), der ein Gentleman mit nahezu unmenschlicher Selbstbeherrschung ist-...
Wenn jemand das Ministerium für Staatssicherheit der DDR anrief, wurde ein Tonbad angeschaltet: Die Stasi nahm jeden Anruf auf. Die Hörspielcollage mit Originalaufnahmen setzt dabei nicht auf Voyerismus, sondern liefert ein Abblid des Lauschapparates der DDR. Atmosphärisch verdichtet werden die Gesprächsausschnitte - Hinweise, Beschwerden und...
Augsburg, das »muffige verabscheuungswürdige Nest«, die »Lechkloake«. Überhaupt: »Salzburg, Augsburg, Regensburg, Würzburg, ich hasse sie alle, weil in ihnen jahrhundertelang der Stumpfsinn warmgestellt ist.« »Bremen verabscheute ich vom ersten Moment an, es ist eine kleinbürger­liche unzumutbare sterile Stadt.« Ohne Zweifel: Thomas Bernhard...
Der Prenzlauer Berg hat sich in den zwei Jahrzehnten seit der Wiedervereinigung verändert, wie wohl kaum ein anderer Bezirk in Berlin. Heruntergekommene, zerstörte, leerstehende Häuser in der Nachkriegszeit, heute sind es Cafés, Spielplätze und immer mehr aufwendig sanierte Häuser verdrängen langsam aber sicher die früheren Fassaden. Manfred...
Deutschland in den 1970er Jahren: Ein Mädchen ist neu in Inas Klasse, Gertrude. Allein der Name scheint schon seltsam, sie sieht aber auch ganz anders aus als die anderen in der Klasse. Gertrude trägt Westklamotten. Obwohl oder gerade weil Gertrude anders ist, lernen sich die beiden Mädchen mehr und mehr kennen und werden beste...
Rom 1933: Mit einem tätlichen Angriff auf Felix Nussbaum durch einen anderen Künstler in der Villa Massimo beginnt die Odyssee des deutsch-jüdischen Malers Felix Nussbaum und der polnisch-jüdischen Malerin Felka Platek durch Europa. Von Italien über Belgien und Frankreich fliehen sie vor der Einflussnahme des Naziregimes, erhalten Hilfe...

Seiten